Fehlermeldung

Notice: Undefined offset: 1 in counter_get_browser() (Zeile 78 von /mnt/web120/e3/84/51937284/htdocs/Albverein-DE/sites/all/modules/counter/counter.lib.inc).

Ausflüge

Bergwiesenpflege

Bergwiesenpflege des Schwäbischen Albvereins

Dem Aufruf, sich an der Bergwiesenpflege der Ortsgruppe Metzingen des Schwäbischen Albvereins zu beteiligen, sind wieder 15 fleißige Helfer gefolgt. Wie in jedem Jahr arbeiteten sie mit Rechen und Heugabeln, um das Mähgut auf der von der Ortsgruppe gepflegten Magerwiese oberhalb des Gänsrain in Glems abzuräumen. Der Forsthof hatte bereits im Laufe der Woche die Wiese gemäht und damit den Einsatz der Helfer erleichtert.

Markungsputzete für Familien

Albverein bei Markungsputzete an mehreren Stellen aktiv

Zahlreiche freiwillige Helfer des Schwäbischen Albvereins Ortsgruppe Metzingen gingen am Samstag bei der Markungsputzte ans Werk – gerade noch rechtzeitig, bevor Wald und Flur wieder unter einer Schneedecke verschwanden.

Markungsputz

Albverein bei Markungsputzete an mehreren Stellen aktiv

Zahlreiche freiwillige Helfer des Schwäbischen Albvereins Ortsgruppe Metzingen gingen am Samstag bei der Markungsputzte ans Werk – gerade noch rechtzeitig, bevor Wald und Flur wieder unter einer Schneedecke verschwanden.

Madam Näschen hautnah erleben

Fledermäuse hautnah

Beim Schwäbischen Albverein war Ilona Bausenwein am Wochenende zu Gast Sie hat 2 Stunden lang humorvoll und mit viel Leidenschaft über das Leben ihrer seidenweichen Freunde erzählt und einige ihrer putzigen Mitbewohner vorgestellt. Vor 30 Jahren ist ihre Wohnung zu einer Aufnahmestation geworden und mittlerweile ist sie tausendfache Fledermausmutter.
Madame Näschen lässt sich gerne von allen Teilnehmern streicheln. Sie streckt auf sanften Befehl geduldig ihren Flügel aus, zeigt ihre Zähne und Füße.

Höhlentour

Höhlenwanderung der Familiengruppe SAV Metzingen und intressierte Höhlenfreunde

Die Familiengruppe des Schwäbischen Albvereins und interssierte Höhlenfreunde trafen  sich am Parkplatz bei Onstmettingen. Kaum war man angekommen, kam ein Schauerguß vom Himmel. Schnell wurde den Kindern die Matschkleidung übergezogen und bis die letzten Teilnehmer ankamen, hörte es auch schon wieder auf. Harald Friedl führte die Gruppe bei Trockenheit zur Linkenbolds-Höhle, dort regnete es wieder.

Junge Führungsspitze

Vorstandswahlen 2016

Die Vorstandswahlen 2016 werden in die Geschichte des mitgliederstärksten Albvereins im Land eingehen: Sie brachten unerwartet eine neue, junge Führungsspitze aus Skizunft und Wanderverein.

Foto: Angela Steidle

Ein junges Führungsduo, Heiko Luz und Michael Hauser (Mitte) leitet in Zukunft den Schwäbischen Albverein in Metzingen. Dietmar Bez (zweiter von links) gibt sein Amt ab. 

Junge Führungsspitze

Vorstandswahlen 2016

Die Vorstandswahlen 2016 werden in die Geschichte des mitgliederstärksten Albvereins im Land eingehen: Sie brachten unerwartet eine neue, junge Führungsspitze aus Skizunft und Wanderverein.

Foto: Angela Steidle

Ein junges Führungsduo, Heiko Luz und Michael Hauser (Mitte) leitet in Zukunft den Schwäbischen Albverein in Metzingen. Dietmar Bez (zweiter von links) gibt sein Amt ab. 

Burg Derneck

Traditionelles Familien-Wochenende auf Burg Derneck

Im Oktober verbrachte der Schwäbische Albverein Metzingen sein traditionelles Familien-Wochenende auf der Burg Derneck. Viele Burgfreunde ließen sich dieses Ereignis nicht entgehen. Mit Unterstützung der Papas und Mamas höhlten die Kinder Kürbisse aus und schnitzten gruselige Grimassen hinein. Bei Kaffee und Kuchen konnten sich die Eltern etwas entspannen. Für die Kinder gab es erstmalig das Angebot unter der Leitung von Gunnar Ulbricht sich eine Grillgabel zu schnitzen, ein voller Erfolg. Das Abendessen ließen sich alle im herbstlich dekorierten Burgzimmer gut schmecken.

Spaß auf dem Neckar

Erfrischende Abkühlung

„Spaß auf dem Neckar“ hieß der Familienprogrammpunkt des schwäbischen Albvereins im Juli. Viele interessierte Familien meldeten sich, worüber sich Sylvia Friedl - Jugend-und Familienbeauftragte im Schwäbischen Albverein - sehr freute. Am Treffpunkt bildete man Fahrgemeinschaften um die Umwelt zu schonen und die Parkplätze an der Anlegestelle in Oferdingen nicht zu strapazieren. Am Anlegesteg lauschten die Teilnehmer geduldig der Einweisung von Kanubesitzer von Herrn Neunhoeffer, Jeder zog die passende Schwimmweste an und suchte sein Boot aus.
 

Seiten