Fehlermeldung

Notice: Undefined offset: 1 in counter_get_browser() (Zeile 78 von /mnt/web120/e3/84/51937284/htdocs/Albverein-DE/sites/all/modules/counter/counter.lib.inc).

Wanderungen

Wanderung im Herzen des Schönbuchs - Königliche Jagdhütte auf dem Steingart

SAV-Frühlingswanderung zur Königsjagdhütte

Die Metzinger SAV-Ortsgruppe wanderte unter der Führung von Wilhelm Mändle und Martin Weiß im Naturpark Schönbuch. In Unterjesingen begann die sechseinhalbstündige Tour am Museum der alten Weinkelter, gegenüber der gotischen Kirche. Das Dorf gehörte einst zur Burg Roseck, später zum Kloster Bebenhausen. Durch das Obstbaugebiet des Enzbachs mit Wegzeichen rotes Kreuz kam der Anstieg zum Schloss Roseck. Es liegt auf einer Terrasse des Stubensandsteins und wurde 1287 erstmals urkundlich erwähnt. Ringmauer und Zwinger schützten die ehemalige Burg der Tübinger Pfalzgrafen.

Seniorenwanderung Märzenbecherblüte bei Upflamör

Märzenbecher und viel Interessantes am Weg

Ein Dorf im Überlebenskampf, eine große Keltenfestung und unendlich viele Märzenbecher: All das erfuhren und erlebten die Senioren des Schwäbischen Albvereins Metzingen bei ihrer Wanderung um Upflamör.

Nach dem ungemütlichen Wetter der vergangenen Tage war die Fahrt durchs sonnige Echaztal und über die Reutlinger  Alb ein guter Anfang der diesjährigen Märzenbecherwanderung.

Museumswanderung: Naturkundemuseum Stuttgart Schloss und Park Rosenstein

SAV-Exkursion zum Museum am Löwentor

Die Metzinger Ortsgruppe des Schwäbischen Albvereins besuchte die Große Landesaus-stellung zum Thema Leben im Bernsteinwald im Naturkundemuseum am Löwentor in Stutt-gart. Die umweltbewusste Fahrt mit der Bahn erwies sich allerdings auf Grund von Sper-rungen wegen der Bauarbeiten am Hauptbahnhof als eine gewisse Herausforderung.

Seniorenwanderung rund um Dettingen

Wandern auf dem Goldlandweg

Die Seniorenwandergruppe des Schwäbischen Albvereins Metzingen war bei ihrer Februarwanderung in diesem Jahr zwischen Wanderparkplatz Wachtertal und der Brennscheuer Straßer unterwegs.

Die Wanderung verlief zum größten Teil auf der Goldlandrunde.

Gleich nachdem der Blick frei war über das Ermstal, nutzte Hans Bader die Gelegenheit, über den Gustav-Ströhmfeld-Weg zu berichten. Die Goldlandrunde ist einer der schönsten Zugangswege zu diesem Weg.

Wintergrillen

Familienspaß mit dem Schwäbischen Albverein

Am gestrigen Sonntag hatte die Familiengruppe des Schwäbischen Albvereins Metzingen zum Wintergrillen auf die Schwäbische Alb eingeladen. Bei herrlichem Sonnenschein und schon fast  frühlingshaften Temperaturen machte sich die leider nur kleine Gruppe auf den Wanderweg vom Festplatz Eppenzillfelsen zum Rutschenhof-Brünnele. Auf der Alb lag noch genügend Schnee, so daß die Kinder unterwegs viel Spaß beim Stapfen durch die weiße Pracht und der Entdeckung eisiger Skulpturen am Wegesrand hatten.

SAV Exkursion

Besuch im Schiller-Nationalmuseum

Den um diese Jahreszeit immer etwas ungewissen Wetterverhältnissen angepasst führte die erste Sonntagsexkursion der Ortsgruppe Metzingen im Schwäbischen Albverein nach Marbach am Neckar zum Schiller-Nationalmuseum. Die bei der Hinfahrt mit dem Zug eingetretene Wartezeit in Stuttgart wurde mit einer kurzen Besichtigung der S 21-Baustelle und interessanten Erläuterungen von Wilhelm Mändle überbrückt.

Senioren-Ausflug zur Malmsheimer Krippe

Von der Riesenbaustelle S-21 bis zur Krippenromantik

Metzinger Albvereins-Senioren im Wetterglück

Wanderausflüge mit der Bahn sind eine Spezialität von Wilhelm Mändle, der als Reiseleiter und Wanderführer wieder einmal bewies, dass man eine halbe Hundertschaft auch im Stuttgarter Hauptbahnhof zusammenhalten kann. Dort nahm er sich Zeit, um an dem riesigen Loch der S-21 Baustelle die Baufortschritte und die zukünftige Anlage des unterirdischen Hauptbahnhofs zu erklären, bevor es zur S-Bahn Richtung Weil der Stadt ging.

Seniorenwanderung mit Adventsfeier

Wanderung mit Jahresabschluss der Albvereins-Senioren

Mit einem voll besetzten Bus ging es zunächst von Metzingen zum Ausgangspunkt an der Verbindungsstraße Grafenberg – Riederich. Mitten durch Wiesen und Äcker führte die Wanderung auf einem geschotterten Fahrweg Richtung Metzingen zu einem mächtigen Grenzstein, dem nördlichsten Punkt der Gemarkung Metzingen.

Herbstwanderung

Herbstwanderung zum Dreifürstenstein

Nach einem gefühlt endlosen Sommer setzte just zur Herbstwanderung der Regen ein. Trotzdem blieben alle Angemeldeten bei der Stange und machten sich mit dem Metzinger Albverein zur Tübinger Alb auf. Vom Talheimer Sportheim ging es bergan zum Farrenberg. Schnell erreichte man Betriebstemperatur. Und die brauchte man auch. Denn oben blies einem ein frischer Wind um den Leib. In einer Regenpause konnte man die herrliche Aussicht genießen. Mössingen, Steinlachtal, Tübingen und der Schönbuch lagen einem zu Füßen.

Seniorenwanderung zum Mostbesen in Glems

Zum Glemser Sprudel

Eine stattliche Zahl von Senioren des Schwäbischen Albvereins Metzingen folgte kürzlich der Einladung von Hannelore und Hermann Gönninger zu den Glemser Quellen, zum Ursprung der Metzinger Wasserversorgung.

Wasser gehört zu den Grundbedürfnissen der menschlichen Existenz, und so führte

akuter Wassermangel im Jahre 1895 zu einer Eingabe an die bürgerlichen Kollegien.

263 Unterschriften von Bürgern baten um den sofortigen Bau einer Wasserleitung von Glems nach Metzingen.

Seiten