Fehlermeldung

Notice: Undefined offset: 1 in counter_get_browser() (Zeile 78 von /mnt/web120/e3/84/51937284/htdocs/Albverein-DE/sites/all/modules/counter/counter.lib.inc).

Wanderungen

Seniorenwanderung - Sagenweg in Pfullingen

Erlebte Sagenwelt der SAV-Senioren

Die Pfullinger Sagenwelt begeisterte die Metzinger Senioren auf der Juli- Wanderung. Bescheiden vorangekündigt, tauchten die Wanderer mit der Führung des Künstlers Billy Tröge ein in die Welt der Feen und Waldgeister im und am Urselberg. An 8 von insgesamt 11 Punkten sind außergewöhnliche, große  Holz-Skulpturen mit der besonderen Sägetechnik des Künstlers entstanden. Die „Urschel“, eine der bekanntesten Gestalten der Pfullinger Sagenwelt, wird mit ihrem märchenhaften Gesicht gesehen. Ihre Hilfen bei armen Leuten, bei Waldarbeitern und Fuhrleuten werden mit Skulpturen lebendig.

Wanderfahrt Schloss Lichtenstein-Pfullingen

Zu Schloss und Unterhose

Zum Sommerbeginn fanden sich am Sonntagmorgen 28 Albvereinler der Ortsgruppe Metzingen zur Wanderung auf die Reutlinger Alb ein.
Schon auf dem Weg zur Ruine Alt Lichtenstein mussten die Teilnehmer feststellen, dass die Regenfälle der letzten Tage die Wanderwege aufgeweicht hatten und Wanderstöcke vorteilhaft waren.

Seniorenwanderung "Stiller Bach" um Weingarten

Weingarten aus der Nähe

Die Senioren des Metzinger Albvereins machten am 9. Juni eine Fahrt nach Weingarten zur Basilika und zur interessanten Wasserversorgungsanlage der dortigen Mönche.
Hans Bader bereitete die Wandergruppe schon im Bus auf die Sehenswürdigkeiten vor. Bekannt ist die große Kreisstadt mit fast 24 000 Einwohnern durch das berühmte Kloster mit seiner Kuppelkirche und Blutreliquie,  die beim Blutritt von einer riesigen Reiterprozession begleitet durch die Stadtumgebung getragen wird.

Seniorenwanderung - Herbrechtingen - Brenztal mit Märzenbecherblüte

Märzenbecher im Eselsburger Tal

Auch auf der Ostalb gibt es Hänge voller Märzenbecher, die Brenzschleife zwischen dem ehemaligen Kloster Anhausen und Herbrechtingen war deshalb das Ziel der Senioren des Schwäbischen Albvereins Metzingen am 17. April.
Der Wetterbericht versprach frühlingshaftes Wetter mit Temperaturen bis 20 Grad, ideale Voraussetzung für eine Frühlingswanderung im Eselsburger Tal, einem Teilstück des Brenztals, bekannt durch die ca. 7,5 km lange Brenzschleife.
 

Wanderung zwischen zwei Bahnhöfen im Raum Tübingen

Eine Wanderung im Hohenzollernland

Bedeckter Himmel, einstellige Temperaturen und ein recht frischer Wind hielten die Wandergruppe des Schwäbischen Albvereins Metzingen bei ihrer Sonntagswanderung am 22. März in Bewegung.
Die Hügellandschaft zwischen schwäbischer Alb und Neckar, auch bekannt unter dem lokalen Namen Rammert, früher zu Hohenzollern bzw. Vorderösterreich gehörend, war das Ziel der Wanderung zwischen den beiden Bahnstationen Rottenburg am Neckar und dem Bahnhof Belsen.
 

Seniorenwanderung rund um Münsingen-Beutenlay

Senioren wanderten im Münsinger Beutenlay

Eine Wanderung in einer Gegend, die ein  Miniaturspiegelbild  der Vielseitigkeit und Schönheit der Flora und Fauna und der Kuppen der Schwäbischen Alb ist, das hatten die Teilnehmer dieser Tour nicht erwartet. Der Beutenlay ist auf einer der Kuppen um die „ Münsinger Schüssel“ und bietet auch einen herrlichen Ausblick auf die übrigen Alb-Kuppen rings herum und sogar im Süden auf die Alpen, die an diesem Tag zu sehen waren. Vor 150 Millionen Jahren ist die Landschaft aus dem Jurameer mit Kieselschwammriffen entstanden. Weite Weideflächen, Wälder, Strauchwiesen mit Blumen sind prägend.

Wanderung zwischen zwei Bahnhöfen im Raum Stuttgart

Auf Socken durch Stuttgart - Schwäbischer Albverein Metzingen auf Tour Stuttgart 23

Dazu lud jüngst der Metzinger Albverein ein. Zum 23. Mal machten sich Wilhelm Mändle und Frieder Feucht in die Landeshauptstadt zum Wandern auf. Schon am Bahnhof zeigte sich, dass die Veranstaltung im besten Alter alles andere als ein Auslaufmodell ist. Ganz im Gegenteil. 62 Fans folgten dem Mann mit Hut in die Bahn. Neu war nur der frühe Januar-Termin. Tatsächlich überwogen die Chancen das vermeintliche Risiko. Denn alle Teilnehmer zeigten sich gut beschuht und perfekt ausgerüstet. So nutzte man die Chance auf ein weiß verzaubertes Stuttgart.

Waldweihnacht

Bischof Nikolaus

Wie immer am 1. Advent, lud der Schwäbische Albverein Metzingen zur traditionellen Jahresabschlusswanderung mit anschließender Waldweihnacht ein. Die 1. Gruppe startete mit Dieter Wezel zur 2-stündigen Wanderung, die Familien starteten mit Hubert Bildstein eine Stunde später.
 

Senionrenwanderung Glems - unterer Stausee - Metzingen

Herbstlicher Wald

Die Wanderung  wurde von vielen Wanderfreudigen wahrgenommen, obwohl  praktisch die unmittelbare Nähe bekannt ist. Vom unteren Pumpspeicherwerk-Staubecken ging es durch den Neuhäuser und Metzinger Wald hinunter nach Metzingen- Bongertwasen.  Einzelne Weg- Abschnitte waren einigen  aus den 60-er, 70-er Jahren bekannt. Vielen aber gar nicht. Und so wurden schöne Aussichten vom 26m hohen Damm am unteren Staubecken in einer Höhe von 458m über NN ergänzt mit Wissenswertem zur Geologie, Flora und  Geschichte.

Seniorenwanderung Kiebis - Sankenbach - Baiersbronn

Die fahrt in den Schwarzwald

Am Dienstag, den 09. September führte die monatliche Wanderung der Senioren des Schwäbischen Albvereins, Ortsgruppe Metzingen, mit 50 Teilnehmern in den Nordschwarzwald. Ziel war in der Gemeinde Baiersbronn ein Relikt aus der Eiszeit, der Sankenbachsee. Die Fahrt führte über Tübingen, Horb nach Freudenstadt und weiter nach Baiersbronn. Die anschließende Wanderung war vorgesehen vom Waldparkplatz aus auf einer Strecke von ca. 2,5 km bis zum Sankenbachsee.
 

Seiten