Fehlermeldung

Notice: Undefined offset: 1 in counter_get_browser() (Zeile 78 von /mnt/web120/e3/84/51937284/htdocs/Albverein-DE/sites/all/modules/counter/counter.lib.inc).

12 Stunden Wanderung

Über Berg und Tal

Kategorie:

Am Samstag, dem 5. September führte der Schwäbische Albverein OG Metzingen zum zweiten Mal eine 12-Stunden-Wanderung durch. 44 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zwischen 25 und 77 Jahren trafen sich in der Früh am Falkenberghaus, um pünktlich um 8:00 Uhr zur großen Wanderung zu starten. Begrüßt wurden die Wanderer von der Organisatorin Christine Freyer, die sich freute, dass sich so viele Wanderfreudige eingefunden hatten und alle gute Laune und trockenes Wetter mitgebracht hatten.
 
Über Kohlberg ging es dann auch zügig den Jusi hinauf, von wo aus man gleich mit einem herrlichen Ausblick belohnt wurde. Über den Sattelbogen, Hörnle, Schillingskreuz und den Deckelesfels erreichte die Gruppe schließlich das erste Etappenziel, den Segelflugplatz Hülben. Gestärkt durch Leberkäs, Kartoffelsalat und Krautsalat ging es dann weiter über den Burrenhof, den Heidengraben-Damm, Grabenstetten, den Konradfelsen, den Albtrauf entlang über das Kesselfinkenloch mit Blick auf das Lenninger Tal bis hin zum Parkplatz Bassgeige, wo die nächste Verpflegungsstation mit Kaffee, Hefekranz und Brezeln auf die Wanderer wartete.
 
Die letzte Etappe führte am Fuß des hohen Neuffen vorbei durch die Weinberge hinab nach Neuffen. Bei dieser Etappe war besonders schön die Wegstrecke sehen, die zu Beginn der Wanderung oberhalb des Steinbruchs entlang vom Jusi zum Hörnle zurück gelegt wurde. Das letzte Wegstück legten die Wanderer von Kohlberg vorbei am Sportplatz Kappishäusern durch den inzwischen schon dunkel gewordenen Wald zum Falkenberghaus zurück. Nach gut 12 Stunden und ca. 40 gelaufenen Kilometern gab es dort zum Abschluss noch eine Gulaschsuppe. Wanderführer Gerd Maier und Organisatorin Christine Freyer konnten erfreut feststellen, dass alle 44 Wanderer wohlbehalten und mehr oder weniger munter ins Ziel gekommen und mit der Wanderung zufrieden waren.