Fehlermeldung

Notice: Undefined offset: 1 in counter_get_browser() (Zeile 78 von /mnt/web120/e3/84/51937284/htdocs/Albverein-DE/sites/all/modules/counter/counter.lib.inc).

Seniorenwanderung Eppenzillfels - Hanner Fels - Sirchingen

Reizvolle Ausblicke über dem oberen Ermstal

Kategorie:

Albvereinssenioren erwandern 5 Felsköpfe über Urach und dem oberen Ermstal. Oft erwähnte und doch für viele unbekannte Wanderziele.

 

Die Monatsausfahrt der Albvereinssenioren führte mit dem Bus über Bleichstetten zum Parkplatz Eppenzillfelsen. Sehr rasch wurde der Eppenzillfelsen (720m NN), mit seinem herrlichen Ausblick über Urach und das Ermstal bis zu den Orten auf der Albhochfläche, erreicht.

 

Der Wanderführer Hans Bader hatte hier auch einiges über den schön im Blick liegenden Runden Berg zu berichten. Ab 1600 v.Chr. wurde der Berg immer wieder für längere Zeit besiedelt, auch ein alemannischer Kleinkönigssitz und fränkische Adelige wurden nachgewiesen. Zuletzt wurde im 9. Jahrhundert eine Burg mit einigen für damalige Zeit komfortablen Gebäuden errichtet. Im 11. Jahrhundert wurde der Runde Berg endgültig verlassen. Das ebenfalls im Blick liegende Schießtal verdankt seinen Namen dem württembergischen Schießplatz, der im 19. Jahrhundert während drei Jahrzehnten hier betrieben wurde.

 

Der Weg führt weiter  am Albtrauf entlang und durch herrliche Wälder zum  kleinen Hannerfelsen und vorbei an der Holzrutsche. Von hier wurde von 1680 – 1797 Scheitholz (jährlich bis 4.000 Klafter = 13.500 Festmeter) ins Tal befördert, das dann über Erms und Neckar nach Stuttgart geflößt wurde. Der beschauliche und gut zu begehende Weg führt weiter zum mittleren Hanner Felsen, zum großen Hanner Felsen und vom Steigfelsen wieder zurück zum Busparkplatz.

 

Insgesamt eine ansprechende Runde, die obwohl in der Nähe gelegen, doch an Orte führte, die Vielen noch unbekannt waren. Entsprechend positiv fielen auch die Kommentare aus. Nach gemütlichem Ausklang, mit einem willkommenen Vesper, ging es zurück nach Metzingen.