Fehlermeldung

Notice: Undefined offset: 1 in counter_get_browser() (Zeile 78 von /mnt/web120/e3/84/51937284/htdocs/Albverein-DE/sites/all/modules/counter/counter.lib.inc).

Familie

Waldweihnacht

mit Bischof Nikolaus

Wie immer am 1. Advent, lud der Schwäbische Albverein Metzingen zur traditionellen Jahresabschlusswanderung mit anschließender Waldweihnacht ein. Die 1. Gruppe startete mit Dieter Wezel zur 2-stündigen Wanderung, die Familien starteten mit Hubert Bildstein eine Stunde später. Die Gruppen trafen sich dann an der unteren Buchhütte, wo ein kleines Ensemble der Musikschule unter der Leitung von Herrn Seitz die Wanderer mit Weihnachtsmusik empfing.
 

Schatzsuche bei Nacht

Geocaching

Ausgestattet mit Stirnlampen und Taschenlampen startete man in Oferdingen bei Temperaturen knapp über 0 Grad, alle waren dick eingemummelt und der Regen hatte gerade aufgehört.
Insgesamt 8 Kinder und ca. 7 Erw. starteten über einen geteerten Feldweg. Mit großem Geschrei wurde die erste Markierung nach wenigen Metern entdeckt.
 

Schatzsuche mit GPS

Geocaching

Am vergangenen Sonntag trafen sich interessierte Familien und auch Einzelpersonen beim Familienaktionspunkt des Schwäbischen Albverein zur Schatzsuche mit GPS. Fast alle Teilnehmer waren absolute Geocaching-Neulinge – Muggels! Nach einer kurzen Einführung wurden die GPS-Geräte ausgeteilt. Die Teilnehmer gaben die ersten Koordinaten ein und die Suche nach dem Multi-Cache ging los.
 

Spaß auf dem Neckar

Kanu fahren

"Spaß auf dem Neckar" hieß das Juli-Event für Familien im schwäbischen Albverein. Die Grafenberger Volkstanzgruppe unter der Leitung von Martin Granic schloß sich an und auch viele Gäste folgten der Einladung, worüber sich Sylvia Friedl, Jugend-und Familienbeauftragte im Schwäbischen Albverein, sehr freute. Am Treffpunkt bildete man Fahrgemeinschaften um die Umwelt zu schonen.
 

Höhlentour

Schillerhöhle

Im April lud Sylvia Friedl, Familienbeauftragte des schwäbischen Albvereins Metzingen, zu „Höhlentour“ ein. Diese Aktion fand in Kooperation mit der Höhlenforschungsgruppe Pfullingen statt. Bernd Reutter, der die Gruppe anführte, zitierte aus dem Jugendbuch „Rulaman“ des Schriftstellers David Friedrich Weinland. Die Schillerhöhle wird dort unter dem Namen „Tulkahöhle“ als Wohnhöhle eines Stammes von Steinzeitmenschen ausführlich beschrieben. Die Familien wurden über diese berühmte Geschichte aus der Zeit der Höhlenmenschen und Höhlenbären bestens informiert.

Schulwandern

Floriansziegen

Ich freue mich sehr, dass wir am Donnerstag mit der Klasse 2 d und einem so abwechslungsreichen Programm unterwegs sein können. Die Wettervorhersage verspricht uns einen sonnigen Tag bei 20 – 22° C.
 

Markungsputz

Die Familien sind dabei!

Das hat sich gelohnt. Rund 2,3 Tonnen Unrat wurden beim Frühjahrsputz in Metzingen, Neuhausen und Glems gesammelt. Mehr als 30 Vereine, Verbände und Schulen beteiligten sich an der Markungsputzete - das konnte man am 18.03.2013 in dem Bericht von Joachim Lenk in der Südwestpresse lesen.
 

Waldweihnacht

Mit Bischof Nikolaus

Am 1. Advent lud der SAV zur traditionellen Jahresabschlusswanderung mit anschließender Waldweihnacht ein. Die 1. Gruppe startete mit Dieter Wezel zur 2-stündigen Wanderung, die Familien starteten mit Hubert Bildstein eine Stunde später. Die Gruppen trafen sich dann an der unteren Buchhütte. Dort empfing ein kleines Ensemble der Musikschule, unter der Leitung von Herrn Seitz, die Wanderer mit Weihnachtsmusik. Die Kinder sicherten sich sofort einen Patz auf den Strohballen, die extra für die erschöpften Wanderer um die Feuerschale gelegt wurden.

Fossilien klopfen

Mit Hammer und Meißel

Ausgerüstet mit Hammer und Meißel besuchten die Familien und Freunde des Albvereins Metzingen das Fossilien-Museum in Dotterhausen, welches zum Zementwerk Holcim gehört. Das Unternehmen veranstaltete zudem ihren „Tag der offenen Tür“, so wurde an diesem Sonntag ein vielfältiges Programm geboten und jede Familie konnte individuell entscheiden, was interessant für sie ist. Gemeinsam wurde jedoch zuerst einmal mit Hammer, Meißel und Schutzbrille nach Schätzen aus längst vergangenen Zeiten gesucht.

Madame Näschen hautnah erleben

Fliegende Säugetiere

Ilona Bausenwein hat etwa 2 Stunden lang humorvoll und mit viel Leidenschaft über das Leben ihrer putzigen Mitbewohner erzählt und einige von Ihnen vorgestellt. Vor 26 Jahren ist ihre Wohnung ist zu einer Aufnahmestation geworden und mittlerweile ist sie tausendfache Fledermausmutter.

Seiten