Fehlermeldung

Notice: Undefined offset: 1 in counter_get_browser() (Zeile 78 von /mnt/web120/e3/84/51937284/htdocs/Albverein-DE/sites/all/modules/counter/counter.lib.inc).

Ortsgruppe

Wanderung im Herzen des Schönbuchs - Königliche Jagdhütte auf dem Steingart

SAV-Frühlingswanderung zur Königsjagdhütte

Die Metzinger SAV-Ortsgruppe wanderte unter der Führung von Wilhelm Mändle und Martin Weiß im Naturpark Schönbuch. In Unterjesingen begann die sechseinhalbstündige Tour am Museum der alten Weinkelter, gegenüber der gotischen Kirche. Das Dorf gehörte einst zur Burg Roseck, später zum Kloster Bebenhausen. Durch das Obstbaugebiet des Enzbachs mit Wegzeichen rotes Kreuz kam der Anstieg zum Schloss Roseck. Es liegt auf einer Terrasse des Stubensandsteins und wurde 1287 erstmals urkundlich erwähnt. Ringmauer und Zwinger schützten die ehemalige Burg der Tübinger Pfalzgrafen.

Einsatz am Florian

Gemeinsame Florianpflege des Albvereins

Der Hausberg der Metzinger, der Florian, ist im Besitz des Landes Baden-Württemberg und wird vom Grafenberger Förster betreut. Traditionell sorgen Mitglieder der Albvereins-Ortsgruppen Grafenberg, Kohlberg / Kappishäusern und Metzingen dafür, dass die Aussicht nicht durch hochgewachsene Sträucher behindert wird. Seit einigen Jahren erhalten sie dabei Hilfe von den Florian-Ziegen der Ortsgruppe Kohlberg / Kappishäusern. Aber aller zwei bis drei Jahre müssen Büsche und Sträucher abgesägt werden, wie es in diesem Jahr geschah.

Museumswanderung: Naturkundemuseum Stuttgart Schloss und Park Rosenstein

SAV-Exkursion zum Museum am Löwentor

Die Metzinger Ortsgruppe des Schwäbischen Albvereins besuchte die Große Landesaus-stellung zum Thema Leben im Bernsteinwald im Naturkundemuseum am Löwentor in Stutt-gart. Die umweltbewusste Fahrt mit der Bahn erwies sich allerdings auf Grund von Sper-rungen wegen der Bauarbeiten am Hauptbahnhof als eine gewisse Herausforderung.

Mitgliederversammlung

Mitgliederversammlung der OG Metzingen

Auf dem Foto von li nach re:
Sylvia Friedl, Christine Freyer, Thomas Burnikel, Eckart Ruopp, Wilhelm Mändle, Hubert Bildstein, 1. Vorsitzender Michael Hauser.

 

 

 

SAV Exkursion

Besuch im Schiller-Nationalmuseum

Den um diese Jahreszeit immer etwas ungewissen Wetterverhältnissen angepasst führte die erste Sonntagsexkursion der Ortsgruppe Metzingen im Schwäbischen Albverein nach Marbach am Neckar zum Schiller-Nationalmuseum. Die bei der Hinfahrt mit dem Zug eingetretene Wartezeit in Stuttgart wurde mit einer kurzen Besichtigung der S 21-Baustelle und interessanten Erläuterungen von Wilhelm Mändle überbrückt.

Waldweihnacht

Bischof Nikolaus zu Besuch

Wie immer am 1. Advent traf sich der Schwäbische Albverein Metzingen zur traditionellen Jahresabschlusswanderung mit anschließender Waldweihnacht. Die 1. Gruppe startete mit Dieter Wezel zur 2-stündigen Wanderung.

Herbstwanderung

Herbstwanderung zum Dreifürstenstein

Nach einem gefühlt endlosen Sommer setzte just zur Herbstwanderung der Regen ein. Trotzdem blieben alle Angemeldeten bei der Stange und machten sich mit dem Metzinger Albverein zur Tübinger Alb auf. Vom Talheimer Sportheim ging es bergan zum Farrenberg. Schnell erreichte man Betriebstemperatur. Und die brauchte man auch. Denn oben blies einem ein frischer Wind um den Leib. In einer Regenpause konnte man die herrliche Aussicht genießen. Mössingen, Steinlachtal, Tübingen und der Schönbuch lagen einem zu Füßen.

Wanderung im badischen Geniewinkel Messkirch

Ausflug zum Campus Galli

Die Ortsgruppe Metzingen des Schwäbischen Albvereins besuchte im Rahmen ihrer monatlichen Sonntagswanderungen die im Bau befindliche Klosterstadt Campus Galli in der Nähe von Meßkirch. Gehört hatte wohl jeder schon von dem Projekt, ein karolingisches Kloster in Anlehnung an den im frühen 9. Jahrhundert von Mönchen auf der Reichenau gezeichneten Klosterplan nachzubauen. Der berühmte Klosterplan ist im Besitz der Stiftsbibliothek von St. Gallen.

Bergwiesenpflege

Bergwiesenpflege des Schwäbischen Albvereins

Dem Aufruf, sich an der Bergwiesenpflege der Ortsgruppe Metzingen des Schwäbischen Albvereins zu beteiligen, sind wieder 15 fleißige Helfer gefolgt. Wie in jedem Jahr arbeiteten sie mit Rechen und Heugabeln, um das Mähgut auf der von der Ortsgruppe gepflegten Magerwiese oberhalb des Gänsrain in Glems abzuräumen. Der Forsthof hatte bereits im Laufe der Woche die Wiese gemäht und damit den Einsatz der Helfer erleichtert.

Auf dem Muriweg - rund um Glatt

Der Muriweg – ein unbekanntes Kleinod

Albvereinler auf Erkundungstour im oberen Neckartal

 

 

Seiten