Fehlermeldung

Notice: Undefined offset: 1 in counter_get_browser() (Zeile 78 von /mnt/web120/e3/84/51937284/htdocs/Albverein-DE/sites/all/modules/counter/counter.lib.inc).

Ortsgruppe

Mitgliedversammlung

OG Metzingen

Seinen ersten Rechenschaftsbericht hielt der vor einem Jahr gewählte Vorsitzende der Ortsgruppe Metzingen, Heiko Luz, vor den zahlreich erschienenen Teilnehmern der Mitgliederversammlung.

Gemeinsam mit den Stellvertretern Michael Hauser und Wilhelm Mändle sowie den Ausschussmitgliedern wurde in der ehrenamtlichen Vereinsarbeit wieder viel bewegt.

Herbstwanderung

Tag der Überraschungen

Schon die ganze Woche war klar: Zur Herbstwanderung des Schwäbischen Albverein Metzingen wird es mies. Deshalb überraschte es umso mehr, dass sich 32 Wanderbegeisterte zusammen nach Neidlingen aufmachten. Regen ohne Unterlass hatte der Wetterbericht versprochen. Doch nicht in Neidlingen. Allenfalls wurde man von Innen nass. Denn zunächst ging es eine Stunde die Alte Steige zum Albtrauf hinauf.

Seniorenwanderung Hülben - Buckleter kap - Uracher Höllenlöcher

Eine Rundwanderung am Albtrauf

Bei deutlich kühlerem Wetter, nach schönen vorsommerlichen Tagen, war die Albhochfläche bei Hülben das Ziel einer Seniorenwanderung des Metzinger Albvereins.

Hans und Inge Bader hatten einen schönen Rundkurs mit Start und Ziel am westlichen Ortsrand von Hülben vorbereitet.

Mit dem Lied DER MAI IST GEKOMMEN wurde die Gruppe auf die Jahreszeit eingestimmt.

Der Ort Hülben ist relativ spät als Ortsteil von Dettingen entstanden, der Name geht zurück auf Hüle, einer Wassersammelstelle auf einem wasser-undurchlässigen Vulkanpfropf.

Junge Führungsspitze

Vorstandswahlen 2016

Die Vorstandswahlen 2016 werden in die Geschichte des mitgliederstärksten Albvereins im Land eingehen: Sie brachten unerwartet eine neue, junge Führungsspitze aus Skizunft und Wanderverein.

Foto: Angela Steidle

Ein junges Führungsduo, Heiko Luz und Michael Hauser (Mitte) leitet in Zukunft den Schwäbischen Albverein in Metzingen. Dietmar Bez (zweiter von links) gibt sein Amt ab. 

Junge Führungsspitze

Vorstandswahlen 2016

Die Vorstandswahlen 2016 werden in die Geschichte des mitgliederstärksten Albvereins im Land eingehen: Sie brachten unerwartet eine neue, junge Führungsspitze aus Skizunft und Wanderverein.

Foto: Angela Steidle

Ein junges Führungsduo, Heiko Luz und Michael Hauser (Mitte) leitet in Zukunft den Schwäbischen Albverein in Metzingen. Dietmar Bez (zweiter von links) gibt sein Amt ab. 

12 Stunden Wanderung

Über Berg und Tal

Am Samstag, dem 5. September führte der Schwäbische Albverein OG Metzingen zum zweiten Mal eine 12-Stunden-Wanderung durch. 44 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zwischen 25 und 77 Jahren trafen sich in der Früh am Falkenberghaus, um pünktlich um 8:00 Uhr zur großen Wanderung zu starten. Begrüßt wurden die Wanderer von der Organisatorin Christine Freyer, die sich freute, dass sich so viele Wanderfreudige eingefunden hatten und alle gute Laune und trockenes Wetter mitgebracht hatten.
 

Felsenrunde Neuffen

Schwäbischer Albverein Metzingen auf der Felsenrunde

Vom Parkplatz Schelmenwasen bei Neuffen führten Hans und Inge Bader eine breitgefächerte Themenwanderung durch die Stadt, die Weinberge und Höhlen am Gustav-Ströhmfeld-Weg.
Bei einem kurzen historischen Rundgang durch Neuffen begeisterten sich die 14 Wanderfreunde, darunter zwei Pakistanerinnen, am mittelalterlichen Stadtbild: Die gotische Martinskirche mit dem Ölberg, die Fachwerkbauten Melchior Jäger- und Schillingsches Haus, das gut restaurierte Haus auf der Mauer und natürlich das Rathaus.

Wanderfahrt Schloss Lichtenstein-Pfullingen

Zu Schloss und Unterhose

Zum Sommerbeginn fanden sich am Sonntagmorgen 28 Albvereinler der Ortsgruppe Metzingen zur Wanderung auf die Reutlinger Alb ein.
Schon auf dem Weg zur Ruine Alt Lichtenstein mussten die Teilnehmer feststellen, dass die Regenfälle der letzten Tage die Wanderwege aufgeweicht hatten und Wanderstöcke vorteilhaft waren.

Wanderung zwischen zwei Bahnhöfen im Raum Tübingen

Eine Wanderung im Hohenzollernland

Bedeckter Himmel, einstellige Temperaturen und ein recht frischer Wind hielten die Wandergruppe des Schwäbischen Albvereins Metzingen bei ihrer Sonntagswanderung am 22. März in Bewegung.
Die Hügellandschaft zwischen schwäbischer Alb und Neckar, auch bekannt unter dem lokalen Namen Rammert, früher zu Hohenzollern bzw. Vorderösterreich gehörend, war das Ziel der Wanderung zwischen den beiden Bahnstationen Rottenburg am Neckar und dem Bahnhof Belsen.
 

Seiten