Fehlermeldung

Notice: Undefined offset: 1 in counter_get_browser() (Zeile 78 von /mnt/web120/e3/84/51937284/htdocs/Albverein-DE/sites/all/modules/counter/counter.lib.inc).

Ortsgruppe

Burg Derneck

Traditionelles Familienwochenende

Im Oktober verbrachte der Schwäbische Albverein Metzingen sein traditionelles Familien-Wochenende auf der Burg Derneck. Viele Burgfreunde ließen sich dieses Ereignis nicht entgehen. Mit Unterstützung der Papas höhlten die Kinder Kürbisse aus und schnitzten gruselige Grimassen hinein. Man genoss die Sonnenstrahlen bei Kaffee und Kuchen im Burghof und die tolle Aussicht vom Turm. Auch der Burg-und Kiosk-Dienst, der immer zeitgleich vom Metzinger Albverein geleistet wird, hatte bei diesem herrlichen Wetter viel zu tun.
 

Zum Jusi und ins Festzelt

Metzinger Albverein wanderte zur Wiedereröffnung des Gustav-Ströhmfeldwegs

Schlechtes Wetter war die ganze Woche schon vorhergesagt worden, und im Jahresprogramm war der Termin am 15.September 2013 auch nicht enthalten. Da konnte eigentlich kaum mit einer großen Resonanz auf die Ausschreibung einer Wanderung zum Jusi gerechnet werden. Mit dem Linienbus kamen dann auch gerade zwei bequeme Wanderlustige zur Haltestelle an der Kappishäuser Linde.
 

Albstadt - "Traufgang" - Schlossfelsenpfad

Traufgang - Wanderung am Schloßfelsenpfad

Auch der nun mit Macht ausgebrochene Sommer, konnte am 21. Juli nur ganz wenige wanderfreudige des Schwäbischen Albvereins Metzingen von einer Wanderung auf dem Schloßfelsenpfad oberhalb von Albstadt-Ebingen auf der Schwäbischen Alb abhalten.
Der Bus brachte die Gruppe zum Wanderparkplatz ”Stählernes Männlein”, dem Startpunkt der Wanderung.

Bad Urach - Große Schrecke - Schlattstall

Sportliche Frühwanderung

Mit einer sportlichen Frühlingswanderung in die Kernzone des Biosphärengebiets der Uracher Alb bis ins Lenninger Tal gab Gunnar Ulbricht letzten Sonntag seinen Einstand als neuer SAV-Wanderführer. Ambitionierte 19 km mit Auf- und Abstiegen von 350 Höhenmetern waren in einer Wanderzeit von ca. sechs Stunden zu absolvieren. Immerhin zehn leistungsfähige Wanderer stellten sich dieser Aufgabe.
 

Museumswanderung

Nach Schussenried im Oberland

Bei noch halb winterlichem Wetter, am 3. März, 3 Tage nach dem kalendarischen Winterende, machte sich der Albverein Metzingen zu der schon traditionellen Museumswanderung auf, in diesem Jahr nach Schussenried im Oberland. Nach knapp 2 Stunden war das anvisierte Ziel erreicht, die Besichtigung des Prämonstratenser-Klosters und der zugehörigen Pfarrkirche St. Magnus. Die Klostergründung erfolgte bereits im zwölften Jahrhundert.

Sommerferienprogramm

Wald, Wiese, Fluss

Um  9.30 traf man sich mit dem Fahrrad am Kindergarten Harthölzle. Sylvia Friedl, Familienbeauftragte der Ortsgruppe Metzingen vom schwäbischen Albverein, begrüßte die Kinder. Unnötiger Ballast wie z.B. Ersatzklamotten wurde auf das Transportfahrzeug gegeben.
Man stoppte im Seebachtal, wo die Kinder von einer Aussichtsplattform ein großes Feuchtbiotop überblicken konnten und tatsächlich, zwei Rehkitze mit ihrer Mutter wurden beobachtet. Weiter ging es bergab, an einem schmalen Pfad am Reichenbach entlang, bergauf und wieder bergab.

Wanderfahrt Schwarzwald

Höhenwanderung im Naturpark Mittlerer Schwarzwald

Am 22. Juli war die Ortsgruppe Metzingen des Schwäbischen Albvereins bei bestem Wetter mit 44 Teilnehmern zu einer Wanderung im mittleren Schwarzwald unterwegs.

Der Bus brachte die Gruppe, mit frühem Start in Metzingen und einer Pause in Freudenstadt, nach knapp 2 Stunden Fahrzeit, verkürzt mit Vorabinformationen zum Tagesablauf und zu Geschichte und Geologie des Wandergebiets zum Wanderparkplatz Alexanderschanze an der B28.

Wanderung im Ammertal

„Vom Neckar zur Ammer“ - Albverein trotzte Wind und Wetterbericht

Bestens gegen das vorausgesagte Regenwetter gerüstet bestiegen knapp fünfzig wanderlustige Albvereinler aus Metzingen und Umgebung am vergangenen Sonntag den Zug Richtung Rottenburg. Um es gleich vorweg zu sagen: Die Regenschirme brauchten den ganzen Tag nicht geöffnet zu werden. So konnte Wanderführer Wilhelm Mändle unbeschirmt auf der Josef-Eberle-Brücke mit gewohnt launigen Worten den heiligen St. Nepomuk begrüßen, den die Rottenburger als Schutzheiligen gegen Hochwasser in zwei Statuen auf beiden Seiten des Neckars aufgestellt haben.

Herbstwanderung

Im Kleinen Lautertal

Zu ihrer traditionellen Herbstwanderung ließ sich die Ortsgruppe Metzingen des Schwäbischen Albvereins ins Kleine Lautertal entführen. Alle kannten das Große Lautertal, die Perle der Mittleren Alb. Doch das Kleine war den meisten nicht geläufig. Und vielleicht war es gerade der Reiz des Unbekannten, der solch ein Interesse unter den Wanderbegeisterten nach sich zog.

Wanderung rund um den Feldberg

Vom Winde verweht

Die Metzinger Albvereins-Ortsgruppe wanderte am Sonntag, den 18. September auf dem Feldbergsteig zum höchsten Gipfel des Schwarzwaldes. Der Ausschreibung nach sollte der Ausblick wunderbar sein, doch es kam anders. Der Wetterbericht brachte in der Vorschau zunächst Regen und am Nachmittag Besserung. Weder Internet noch Fernsehen trafen die richtige Prognose. Der Wunsch der Wanderer war, dass es ausregnen wolle solange sie im Omnibus saßen.

Seiten